Moderne Kältetechnik sorgt für Verlässlichkeit und Effizienz

Ob zur Kühlung von Lebensmitteln, in der Medizintechnik oder zur Prozesskühlung – in der Industrie und im Gewerbe ist die Kältetechnik eine häufig zum Einsatz kommende Technologie und somit wichtiger Bestandteil moderner Produktions- und Logistikketten.

Die Gemeinsamkeit normaler Anlagen ist dabei die Arbeit mit einem in einem geschlossenen System zirkulierenden Kältemittel. Die meisten Kälteanlagen funktionieren nach dem Prinzip der Verdunstungskälte. Dabei wird im sogenannten Verdampfer der Umgebung Wärme entzogen, die die zum Verdampfen des Kältemittels notwendige Energie bereitstellt. Durch diese Energie geht das Kältemittel in einen gasförmigen Zustand über und wird vom Verdichter angesaugt, wo es auf eine höhere Temperatur als die Außentemperatur verdichtet wird. Darauffolgend wird das noch gasförmige Kühlmittel im Verflüssiger durch Abkühlung wieder verflüssigt.

Prinzipiell funktionieren Verflüssiger und Verdampfer wie einfache Wärmetauscher. Beim Verflüssigen wird Wärmeenergie abgegeben, beim Verdampfen Wärmeenergie aufgenommen.

Neuigkeiten

Universalrohr RAUTITAN flex green: Mehr als 90 Prozent CO2-Einsparung bei bekannt kompromissloser Produktqualität. Ökologisches Bauen wird immer häufiger zum Standard.…

Jetzt beim EM-Tippspiel mitmachen und tolle Preise gewinnen.Am 14. Juni 2024 öffnet die Fußball-Europameisterschaft zum zweiten Mal in der Geschichte…