SHN

Brennwertkessel


Brennwertkessel haben - verglichen mit konventionellen Heizkesseln - eine bis zu 20% bessere Energieausnutzung und können sowohl zum Heizen als auch zur Warmwasserbereitung genutzt werden. Der hohe Wirkungsgrad wird erreicht, indem die in den Abgasen enthaltene Wärme des Wasserdampfes zusätzlich genutzt wird.

Eigenschaften

Technisch ausgereift

Mit hocheffizienter Brennwerttechnik erreichen Sie eine Energieausnutzung von fast 100%.

Wenig Platzverbrauch

Werden Heizkessel und Warmwasserspeicher übereinander kombiniert, reicht ein einziger Quadratmeter Stellfläche aus.

Kombinierbarkeit

Ein Brennwertkessel kann jederzeit mit Solarenergie kombiniert werden, beide Systeme ergänzen sich optimal.

Höchste Effizienz

Auch die Wärme vom Abgas kann zur Energiegewinnung genutzt werden.

Erdöl
...

Erdgas ist der fossile Brennstoff mit den geringsten Emissionen und ist heute in Deutschland die wichtigste Heizenergie. Gasfeuerungsanlagen gibt es in vielen Leistungs- und Größendimensionen und für vielfältige Einsatzbereiche.

Eine saubere Sache...

Bei der Verbrennung von Erdgas entsteht weniger CO2 als bei Heizöl oder Kohle.

Staatliche Förderung

Förderprogramme und Zuschüsse machen die Umrüstung auf die Gas-Brennwerttechnik auch finanziell für Sie attraktiv.

Erdgas
...

Öl ist nach wie vor eine unverzichtbare Energiequelle für das Heizen. Auch die Ansprüche an Handling und Komfort sind deutlich gestiegen und setzen eine innovative Produktpalette voraus.

Unabhängigkeit

Durch den Energievorrat in Ihrem Tank entscheiden Sie, wann, wo und wie viel Heizöl Sie kaufen.

Verbesserte Emissionen

Im Vergleich zu alten Anlagen können Sie bis zu 50% den Schadstoffausstoß durch eine moderne Ölheizung verringern.